WK IT in der Jury beim Hackathon „HofUniversity4.0“

WK IT in der Jury beim Hackathon „HofUniversity4.0“

Unter dem Titel „DigitalHOFStory“ setzten sich einige BWL-Studenten der Hochschule Hof in diesem Wintersemester mit der Digitalisierung der Lehre auseinander. Ziel war es gemeinsam die digitale Welt der eigenen Hochschule zu verbessern und so dauerhaft eine neue Lehrkultur zu etablieren.

Die Studenten aus den Modulen „Digitale Infrastrukturen und Internettechnologien“ sowie „Digitale Anwendungen“ um ihre Dozentin Prof. Dr. Christine Brautsch wurden in Arbeitsgruppen auf sieben thematisch verknüpfte Cluster verteilt und erarbeiten in kleinen Arbeitsgruppen jeweils zukunftsweisende Lösungen. 

Der Höhepunkt der Projektarbeit stand am 14.12.20 an, wo die Ergebnisse in Form eines „HofUniversity4.0“-Hackathons einer Jury präsentiert wurden.  

Als Frau Prof. Dr. Brautsch auf uns zukam und uns fragte, ob wir Interesse hätten, die Veranstaltung zum einen als Preisgeber und zum anderen als Teil der Jury zu unterstützen, war für uns sofort klar, dass wir als Partner der Hochschule gerne aktiv an der Veranstaltung beteiligt sein wollten. Für uns in der Jury Platz nahm unser Head of Research & Innovation Raphaela Leonhard-Pfleger, die auch für die Themenauswahl der Abschlussarbeiten bei WK IT verantwortlich ist. 

Die halbtägige Veranstaltung fand aufgrund der Corona-Pandemie digital statt. Die beteiligten Professoren, Studenten und die Jurymitglieder nahmen alle von ihren PCs zu Hause aus an der Veranstaltung teil. Jede Gruppe bekam die Möglichkeit, ihre Ideen kurz der Jury zu präsentieren und erhielt im Anschluss direkt eine ausführliche Bewertung plus Feedback. 

 

 

Besonders zwei Teams konnten uns überzeugen:

Eine herausragende Präsentation gelang dem Team von "Hochschule Hof | Cloud (Studi-Portal)". „Das Team war für seinen Pitch exzellent vorbereitet und hat sichtbar einigen Aufwand in dessen Vorbereitung investiert. In diesem Pitch wurde das Feuer, dass das Team für seine Idee hat, in der fünfminütigen Vorstellung nach allen Regeln der Kunst auf die Zuschauer übertragen. Klasse!“, berichtete Raphaela Leonhard-Pfleger nach dem Vortrag begeistert.

„Die Idee von "How2Zoom@FHof", wie man die Studierenden zu einer Verhaltensänderung bei der Nutzung von Zoom veranlassen könnte, z. B. durch eine Videoteilnahme in Vorlesungen, scheint mir mit wenig Aufwand gut umsetzbar und kann hochschulübergreifend das Miteinander positiv beeinflussen.“, so Raphaela Leonhard-Pfleger.

Nachdem alle Gruppen ihre tollen und innovativen Ideen präsentiert hatten, wurde am Abend direkt aus allen Teilnehmern ein gemeinsames Siegerteam ermittelt und geehrt. Die WK IT sponserte an den ersten bis dritten Sieger jeweils Hofer Geschenk-Gutscheine. Die Gutscheine können von den Studenten bei über 100 Facheinzelhändlern, Gastronomiebetrieben oder Freizeit- und Kultureinrichtungen in Hof eingelöst werden. Des Weiteren stellte die WK IT eine Abschlussarbeit für einen Studenten oder eine Studentin in Aussicht, die besonders überzeugen konnte. 

Danke an Frau Prof. Dr. Brautsch für die Einladung. 

Zurück